KFZ-KULTUR.de Oldtimer Youngtimer Fotos Bilder Klassiker header image 4

Techno Classica 2012 Essen Oldtimermesse

21 März 2012

Hier sehen Sie 1421 Bilder aus 2010 von der Techno Classica in Essen

24. Techno-Classica Essen – 21.* – 25. März 2012

*21. März 2012: Vorschau-, Presse- und Fachbesuchertag

Die Techno-Classica Essen – Weltleitmesse der Klassik-Branche – markiert Bestmarken: 2011 erlebten 178.300 Besucher aus 30 Ländern eine pulsierende Messe mit extrem hoher Internationalitätsquote und sorgten bei den Ausstellern für exzellente Umsätze in allen Sparten.
Auch 2012 möchten wir diesen Erfolgskurs fortsetzen. Unter dem Leitsatz „Share the Passion“ stellt die Techno-Classica Essen mit ihren 21 Ausstellungssegmenten den zentralen Branchentreffpunkt und Handelsplatz der Welt dar. Ob Handel, Dienstleistung oder Markenkommunikation im Mittelpunkt Ihrer unternehmerischen Aktivitäten stehen:Wir bieten Ihnen die ideale Messeplattform und würden uns freuen, Sie als Aussteller auf der
24. Weltmesse für Oldtimer, Classic- & Prestige-Automobile, Motorsport, Motorräder, Ersatzteile und Restaurierung – Welt-Clubtreff –begrüßen zu können, um unsere Leidenschaft zum klassischen Automobil mit Ihnen und den begeisterten Besuchern zu teilen.

24. TECHNO-CLASSICA ESSEN 2012 – die Weltmesse der Automobil-Leidenschaft

• Die größte Klassiker-Messe der Welt vom 21.* bis 25. März 2012

• Größtes Angebot internationaler Klassiker-Händler: über 2.500 Sammler-Automobile

• TECHNO-CLASSICA – das weltgroßte Historik-Forum der Automobil-Industrie

• Alle 20 Messehallen und Freigelände belegt

*21. März 2012: Vorschau-, Presse- und Fachbesuchertag.

Eintrittspreise an der Tageskasse
Premium Tageskarte (für Mittwoch, 21. März 2012: Vorschau, Presse- und Fachbesuchertag)    35,– €
Erwachsene    20,– €
Jugendliche und Schüler (15 bis 17 Jahre), Studenten, Arbeitslose und Behinderte (gegen Vorlage eines Nachweises)    16,– €
Kinder und Jugendliche (8 bis 14 Jahre)     10,– €
Kinder unter 8 Jahre (in Begleitung Erwachsener)    freier Eintritt
Familien Ticket – Eltern mit 2 Kindern (bis 17 Jahre)    50,– €
Gruppen ab 20 Personen p. P.    18,– €
Messekatalog-Magazin (nur während der Veranstaltung erhältlich)    10,– €
Das Mitbringen von Hunden ist nicht gestattet.

Öffnungszeiten der Messe
Mittwoch, 21. März 2012: Vorschau, Presse- und Fachbesuchertag    14.00 – 20.00 Uhr
Donnerstag, 22. März 2012    9.00 – 18.00 Uhr
Freitag, 23. März 2012    9.00 – 19.00 Uhr
Samstag, 24. März 2012    9.00 – 18.00 Uhr
Sonntag, 25. März 2012    9.00 – 18.00 Uhr

Die weltgrößte Messe der Oldtimer-, Klassik- und Young Classics-Branche, die TECHNO-CLASSICA, wird im kommenden Jahr noch mehr Attraktionen zeigen, noch mehr Aussteller präsentieren, noch mehr Infos und noch mehr Sammler-Automobile bieten als in den Jahren zuvor. Damit festigt die TECHNO-CLASSICA, bereits 1989 die erste große anspruchsvolle Messe der Klassik-Szene, ihre Rolle als führender Treffpunkt und Handelsplatz der internationalen Klassik-Liebhaberfamilie.
Bereits jetzt sind alle 1.200 Aussteller-Flächen in den 20 Messehallen und auf den Freigeländen der Messe Essen ausgebucht. Der Veranstalter der TECHNO-CLASSICA, die S.I.H.A. mit Sitz in Herzogenrath, kann mit über 2.500 zum Verkauf stehenden Sammler-Automobilen, Oldtimern, Klassikern und Young Classics den erwarteten über 180.000 Besuchern unter dem Leitspruch “Only the best…” mehr als nur das weltgrößte Angebot an Liebhaberfahrzeugen bieten: Die TECHNO-CLASSICA wird auch 2012 wieder die weltgrößte Historik-Schau der internationalen Automobil-Hersteller sein.
Die Klassik-Sparten der wichtigen Automobil-Hersteller präsentieren sich ebenso sympathisch wie anspruchsvoll. Jubiläums-Feiern gehören ebenso zum spektakulären Infotainment-Programm der “24. Weltmesse für Oldtimer, Classic- & Prestige-Automobile, Motorsport, Motorräder, Ersatzteile und Restaurierung – Welt-Clubtreff” wie spektakuläre Präsentationen historischer Automobile – und teilweise auch von neuen Modellen. Derzeit gehen die Historikabteilungen der Autohersteller in die Vorbereitungsphase für ihre Auftritte, bei einigen stehen die Themen der Präsentationen bereits fest.

• Mercedes-Benz stellt das Jubiläum “60 Jahre Mercedes-Benz SL” in den Mittelpunkt der großen Markenpräsentation in Halle 1 – und stellt besondere Exponate aus allen SL-Baureihen aus. Unter den Highlights befinden sich einer der zehn im Jahr 1952 gebauten Ur-300 SL, der 500 SL von Lady Di und ein 500 SL der Baureihe R 107 im Rallye-Trimm. Der neueste SL, vorgestellt im Januar 2012 in Detroit, schließlich schlägt die Brücke zur Moderne. Auf dem 4.750 Quadratmeter großen Stand präsentieren sich auch die vom Werk anerkannten 17 deutschen Mercedes-Benz Clubs, die Classic Partner und das Mercedes-Benz Classic Center. Darüber hinaus wird auch das Thema Young Classics mit interessanten Verkaufsautos gewürdigt.

• BMW belegt mit dem großen Stand der Historik-Sparte BMW Classic traditionell nahezu die komplette Halle 12. Im Mittelpunkt der Münchener Präsentation steht der BMW 3er. Mit signifikanten Exponaten aus jeder der nunmehr sechs Baureihen belegt die weißblaue Marke, dass der “Dreier” in seinen verschiedenen Varianten “als das Original den Maßstab in der sportlichen Mittelklasse markiert”, wie es offiziell bei BMW heißt. Auch das Jubiläum 40 Jahre BMW Motorsport GmbH – heute BMW M GmbH – wird gebührend gefeiert: mit Rückblicken auf die mit BMW M1 ausgetragene Procar-Serie oder auf die Formel 1-Aktivitäten, die 1983 mit dem Sieg in der Fahrer-Weltmeisterschaft durch Nelson Piquet im Brabham-BMW gekrönt wurden. Auch die zur BMW Group zählende Marke Mini ist vertreten: Die Mini Clubs kümmern sich um die ansprechende Präsentation der Marke.

• Der Volkswagen Konzern stellt seinen Auftritt in Halle 7 mit den Konzernmarken unter das Motto “Sportliche Eleganz”. Der rund 400 Quadratmeter große Volkswagen-Markenstand wird das Thema Motorsport eindrucksvoll mit sechs Wettbewerbs-Fahrzeugen illustrieren, darunter ein WRC Polo, ein Golf II Pikes Peak, ein Salzburg-Rallye-Käfer und der Mille Miglia Ovali- Käfer aus dem Jahr 1956. In direkter Nachbarschaft der Marke Volkswagen präsentiert sich die eigenständige Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge mit sieben Exponaten – und feiert außerdem das Jubiläum 30 Jahre Caddy. Dazu wird eine Fahrzeugrestauration präsentiert. Das AutoMuseum Volkswagen zeigt den von den Museums-Besuchern und Lesern der Klassik-Zeitschrift “Auto Bild Klassik” gewählten “Super VW” aus der 14 Exponate umfassen- den Sonderausstellung im AutoMuseum Volkswagen – und übergibt den unter den Teilnehmern verlosten Glücks-Käfer an den Gewinner oder die Gewinnerin.

• Die Autostadt stellt ihre Ausstellung unter das Motto “Neu im ZeitHaus” und verdeutlicht mit der Präsentation von einem Dutzend Neuerwerbungen den Anspruch, als weltweit einziges Museum eines Autoherstellers mar- kenübergreifend mit automobilen Meilensteinen eine außergewöhnliche Darstellung der über 125jährigen Automobilhistorie zu vermitteln. Zu den Highlights auf dem Autostadt-Stand zählen ein seltener Koco-Kleinwagen aus dem Jahre 1923 der Erfurter Firma Koco-Werke GmbH, die Design-Ikone Cisitalia 2002 Gran Sport von 1947 aus der Feder von Battista “Pinin” Farina und einen von rund 9.200 DeLorean DMC 12, der – mit Edelstahl- Karosserie – von 1981 bis 1982 im nordirischen Dunmurry gebaut wurde. Audi Tradition wird unter dem Motto “Bergrennen” bei der Techno Classica 2012 an den Start gehen. Legendäre Fahrzeuge wie der Audi Sport Quattro Pikes Peak, der Auto Union Typ C mit Doppelbereifung, der Audi Alpensieger oder der NSU 1300 TT werden neben weiteren Automobilen und Motorrädern auf insgesamt 700 qm Fläche gezeigt. Während sich Audi Tradition in bewährter Marnier wieder in Halle 7 präsentiert, sind die verschiedenen Markenclubs unter dem Dach des Audi Club International (ACI) erstmals in Halle 7.1. zu sehen.

•Die Lamborghini, seit 1998 zur Audi AG zählend, beschäftigt sich mit der Historie der Zwölfzylinder-Motoren und -Automobile der Marke aus Sant’Agata Bolognese, außerdem wird das Klassik-Ersatzteile-Angebot präsentiert.

• Bentley und Bugatti gestalten wie in den Jahren zuvor einen Gemeinschaftsstand – in diesem Jahr unter dem Motto des Mutterkonzerns “Sportlichkeit und Eleganz”. Die einzelnen Exponate standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest, doch stehen sowohl die Marke Bentley wie auch die Marke Bugatti per se für Sportlichkeit und Eleganz – so dass die Auswahl nicht schwer fallen dürfte.

• Porsche hat seinen Werksstand 2012 erstmals in Halle 7 installiert – und feiert “40 Jahre 911 Carrera RS”. Fünf Fahrzeuge – vom Porsche 911 Carrera RS über 911 Carrera RSR bis hin zum Porsche 911 der aktuellen Baureihe 991 – bilden das Geburtstagskränzchen. Porsche Classic wird die Originalteile-Versorgung mit 35.000 Originalteilen im Sortiment kommunizieren und die Restaurierungs-Kompetenzen von klassischen Porsche Serienfahrzeu- gen mit einem Restaurierungs-Objekt demonstrieren.

• Die Volkswagen Konzernmarken Seat und Skoda werden auch 2012 wieder mit großen Präsentationen auf der TECHNO-CLASSICA vertreten sein und geben Details zu einem späteren Zeitpunkt bekannt.

• Ford hat bei der TECHNO-CLASSICA 2012 gleich vier Gründe zum Feiern: 60 Jahre Ford Weltkugel, 50 Jahre Ford Taunus 12 M (P4), 40 Jahre Ford Granada und 30 Jahre Ford Sierra. Von jeder Modellreihe werden verschiedene Exponate als Hauptdarsteller der Jubiläumsfeier vertreten sein. Außer- dem wird die Lebenshilfe Gießen e.V. erstmalig eines ihrer Verlosungsfahr- zeuge für das Jahr 2012, einen Ford Taunus 12 M (P4), auf dem Ford Club Stand in Essen der Öffentlichkeit vorstellen – zusammen mit den von den Ford-Clubs gestellten Ford OSI, zwei Ford Escort, einem Ford Capri III im Originalzustand sowie einem Ford Fiesta MK III werden in Halle 3 auf dem Ford-Areal 18 historische Ford Fahrzeuge zu bewundern sein.

• Opel feiert in diesem Jahr das 150. Firmen-Jubiläum – mit interessanten und spektakulären Exponaten aus jeder Dekade der Traditionsfirma aus Rüsselheim. Als Adam Opel im Jahr 1862 sein Unternehmen als Nähma- schinenfabrik gründete, ahnte er nicht, dass die Adam Opel AG zum welt- größten Fahrrad-Hersteller, in den 1930er-Jahren Europas größter Autopro- duzent und 150 Jahre später einer der führenden deutschen Autohersteller sein würde – auf der TECHNO-CLASSICA präsentiert Opel Classic Europe neben Opel-Klassikern auch frühe Nähmaschinen, Opel-Fahrräder, histo- rische Opel-Motorräder und einige der von Opel hergestellten Frigidaire- Kühlschränke.

•Die Fiat wird mit seinen Marken Fiat, Alfa Romeo, Lancia, Abarth und Jeep auch 2012 auf der TECHNO-CLASSICA vertreten ein – und wieder das ganze Spektrum automobiler italienischer Lebensfreude zeigen. Traditionell wer- den Details zu den Exponaten erst kurz vor Eröffnung der TECHNO-CLASSICA bekanntgegeben.

• Ferrari, zu 90 Prozent in Fiat-Besitz, wird traditionell einen großen Stand in Halle 3 mit spektakulären Autos aus Maranello schmücken – und auch die “Idea Ferrari Classiche” wird voraussichtlich präsentiert: im Mittel- punkt steht die Zertifizierung von Ferrari-Klassikern mit dem “Certificato di autenticità”.

• Citroën und Peugeot präsentieren ihre Historien wie in den vergange- nen Jahren in Halle 4 – auch die beiden französischen Traditionsfirmen hüllen sich über ihre Ausstellungsthemen und Exponate derzeit noch in Schweigen.

• Volvo nutzt die TECHNO-CLASSICA 2012 für eine große Geburtstagsfeier: “Volvo Amazon Kombi 50 years – 1962-2012″ lautet das Motto des schwedischen Autoherstellers. Gezeigt werden in Halle 3 voraussichtlich sechs interessante Volvo-Kombis, darunter ein Polizeiwagen, ein getuntes Exem- plar des Volvo-Langhecks und ein unberührtes Original aus dem Jahr 1964. Superlative auch bei den Meldungen der Oldtimer-, Young-Classics- und Marken-Clubs: Mehr als 200 Vereinigungen von Besitzern von Liebhaber- fahrzeugen werden sich und ihre Dienstleistungen mit meist phantasievoll gestalteten Ständen bei der TECHNO-CLASSICA präsentieren – und die Klassik-Messe auch 2012 zum weltgrößten Treffen und Podium für Klassiker- Clubs machen.

Superlative auch bei den Meldungen der Oldtimer-, Young-Classics- und Marken-Clubs: Mehr als 200 Vereinigungen von Besitzern von Liebhaber- fahrzeugen werden sich und ihre Dienstleistungen mit meist phantasievoll gestalteten Ständen bei der TECHNO-CLASSICA präsentieren – und die Klas- sik-Messe auch 2012 zum weltgrößten Treffen und Podium für Klassiker- Clubs machen.
Zudem wird die TECHNO-CLASSICA auch 2012 wieder die weltgrößte Infotainment-Schau zum Thema automobile Klassik. Denn auch für pro- fessionelle Restaurierungsbetriebe, Autoliteratur-Anbieter, Ersatzteilhänd- ler, Accessoires-Verkäufer, Uhren- und Technik-Händler, sowie Künstler und Galeristen und nicht zuletzt Automodell-Anbieter und -Hersteller ist die Klassik Weltmesse die Veranstaltung mit der intensivsten internationa- len Strahlkraft. Das gilt auch für die Zulieferindustrie, deren Auftritte bei der TECHNO-CLASSICA das wirtschaftliche Wachstum des Oldtimer- und Klassiker-Marktes widerspiegeln.
Die starke Außenwirkung der TECHNO-CLASSICA brachte auch für die 24. Auflage im Jahr 2012 eine extrem starke Nachfrage internationaler Aussteller: Mehr als 1.500 Anbieter aus über 20 Staaten haben sich um einen Platz bei der TECHNO-CLASSICA beworben – so aus Spanien, Argenti- nien, Frankreich, Schweden, Portugal, USA, Italien, Dänemark, der Schweiz, Monaco, Ungarn, Polen und Neuseeland. Und traditionell sind auch renom- mierte Klassiker-Firmen aus den Niederlanden, Belgien und Großbritannien auf der TECHNO-CLASSICA stark präsent: Zusammen mit ihren deutschen Mitbewerbern sorgen sie dafür, dass der Anteil von rund einem Drittel Pro- zent ausländischer Besucher zu den Spitzenwerten zählt.
“Share the Passion” – teile die Leidenschaft – ist das Motto der TECHNO- CLASSICA: Mit ihrem unerreichten Angebot an zum Verkauf stehenden Old- timern, Young Classics, Liebhaberfahrzeugen und Prestige-Automobilen, mit ihrem umfassenden Infotainment-Angebot und mit ihren einzigartigen Historik-Präsentationen der Automobil-Hersteller erfüllt die Klassik-Welt- messe den selbst auferlegten Anspruch:

Tags: Oldtimermesse · Techno Classica Essen

970 Bilder Fotos Topmobiel Interclassics Maastricht auf KFZ Kultur.de

19 Februar 2010

HIER SIND DIE 970 BILDER FOTOS  Maastricht  OLDTIMERMESSE 2010

Verbunden mit den herzlichsten Grüßen an die netten Kontakte auf der Topmobiel Interclassics Maastricht verkünden wir hiermit die Fertigstellung einer Bildergalerie mit vielen schönen Oldtimer und seltenen Youngtimern. Dazu gibt es ein paar Internetseiten – Screenprints von verschiedenen Ausstellern. Wir sehen uns zur Interclassic Topmobiel 2011 in Maastricht / Niederlande. Termin ist vom 14 bis 16 Januar 2011.

Tags: Foto Bilder Fotos Bilder

Oldtimermesse Maastricht InterClassics & TopMobiel 2010 15 bis 17 Januar

4 Januar 2010

BILDER 2007 sind HIER 2010 kommt bald!

Pressebericht vom Veranstalter 18.1.2010 :
Inter & Topmobiel 2010 ein großer Erfolg!
Maastricht-MECC Maastricht fand an diesem Wochenende  die Inter & Topmobiel Platz. Mit fast 16.000 Besuchern, die Veranstaltung ein voller Erfolg! Auto-Enthusiasten mit den Niederlanden, Deutschland, Luxemburg und Belgien besucht die Maastricht-Messen und Kongresse. Das Hauptthema Alfa Romeo 100 Jahren sowohl von Besuchern sehr geschätzt.Über die gesamte Länge der Show Boden war eine große 300 Meter langen roten Teppich, wo etwa 70 Alfa Romeo wurden ausgestellt. Diese sehr spezielle Sammlung von Alfa-Modelle in Zusammenarbeit mit der Stiftung von Alfa Romeo Owners Club (scarb) realisiert wurde, war der rote Faden durch Inter & Topmobiel. Besucher betraf die zeigen, wie sehr einzigartig. “Eine Ausstellung wie diese Sie so gut wie nie zu sehen, aber sicher nicht in den Niederlanden. Es ist etwas ganz Besonderes, dass es in all diesen Alfa Romeo-Modelle gemeinsam gelungen ist, um “auch von der Struktur und Vertiefung der Messebesucher und Aussteller waren sehr zufrieden. “Die Auslegung der internationalen Standards und Qualität wächst jährlich”, sagte die spontane Reaktion einiger Besucher.Topmobiel geführt, um die zusätzlichen Cachet Topshop-Pavillon auf der Messe. Name des Couturiers wurden beauftragt, ein Design von einem exklusiven Auto inspiriert zu schaffen. Der Pavillon Topshop, diese automobilen Träume und ihre wundervollen Kreationen zu sehen. Darüber hinaus mehrere Modenschauen, in denen die Lieferung von Topshop Die Teilnehmer wurden mit Flair präsentiert.Neben den verschiedenen Messen, auf denen die Besucher konnten träumen mit Autos, Kleidung und andere lifestyleprodycten denen viele außerhalb des Haushalts sind, gab es genug in der Lage zu erschwinglichen Jahrgang und Oldtimer ähnliche Artikel zu kaufen. Neben vierrädrige selbst waren auch alte und neue Teile, Modellautos, Bekleidung, Accessoires, Bücher, Zeitschriften und viele andere Dinge verkauft.Die Oldtimer-Clubs waren wieder stark vertreten. Wie jedes Jahr, das Wetter FEHAC eine Jury für die Auswahl der besten Club stehen “The Best of Show Stand Club” und das beste Auto Club in der Lage, “The Car Club Best of Show”. Die Jury, bestehend Gratema Wolter, Peter Wilbers, Jean-Marie Schmit, John Pronker, Bert Pronk und Cees Peartree, kam die einhellige Meinung, dass der Club Stand der Volkswagen Club war die dekoriert. Eine wohlverdiente zweite Platz war der Austin Healey Club, während der dritte in diesem Jahr ging an die IVAC, die im letzten Jahr der erste Preis ging nach Hause.Auf “The Car Club Best of Show” kam zu einem einstimmigen Jury auch in Betracht gezogen: Erstens wurde der Panhard Dyna Junior im Jahr 1953, ging der zweite Platz für den Simca 8 Sport Cabriolet im Jahr 1953 und der dritte Preis an die Ford 12 1965 M Coupé. Die Jury würdigte in diesem Jahr wieder für den Aufwärtstrend der Qualität von Wissenschaft und Engagement, mit dem der Verein steht geschmückt.Die nächste Ausgabe des Inter & Topmobiel findet am 14., 15. und Januar 16, 2011!

Anonima Lombarda Fabrica Automobili…kurz ALFA

Henry Ford zug seinen Hut und Enzo Ferrari weinte wie ein Kind
Seit dem 24. Juni 1910 bekannt als ALFA, wurde 1916 zu Alfa Romeo als Nicola Romeo in die Firma einstieg. Henry Ford sagte, dass er jedes Mal, als ein Alfa Romeo vorbei fuhr, seinen Hut zog und von Enzo Ferrari weiß man, dass er geweint habe wie ein Kind als er erstmalig die Alfa Romeos besiegt habe. Zwei plakative Anekdoten über eine Marke, die seit hundert Jahren Automobilgeschichte schreibt. Alfa Romeo steht für eine Reihe von Werten, die die Menschen damals wie heute ansprechen: Sportlichkeit, unbändige Lebensfreude, ein wohlklingender Motor und elegante Formen verkörpern die Modelle P2, 6Cs und 8Cs. Der P2 war es, der die Grand Prix rennen zwischen 1925 und 1932 dominierte und sein Nachfolger Tipo B erzielte ebenfalls Erfolge in den zwei darauf folgenden Jahren. Und heute noch erinnern der 8C Competizione und der 8C Spider an die glorreiche Zeit der 30iger.

La Dolce Vita

Der 8C 2900 B Le Mans ist das Aushängeschild der nächsten InterClassics & TopMobiel Anfang 2010 und repräsentiert einen authentischen, italienischen Style. Vom 15. bis 17. Januar feiert die InterClassics & TopMobiel 2010 100 JAHRE ALFA ROMEO. Erleben Sie hier „La Dolce Vita“ und bewundern Sie legendäre Kreationen der Automobilgeschichte, nicht nur von Alfa Romeo. Genießen Sie zusammen mit Köstlichkeiten der italienischen Lebensweise und dem niederländischen Club „Besitzer von Alfa Romeos“ (Stichting Club van Alfa Romeo Bezitters -SCARB) die Klassiker und Besonderheiten dieser Marke.

Internationale Messe

Bei Autoliebhabern ist die Ausstellung InterClassics & TopMobiel ein Muss und so besuchen jedes Jahr mehr als 15.000 passionierte MotorShow Besucher aus Belgien, Deutschland und den Niederlande das größte Ereignis klassischer Fahrzeuge in der Benelux-Region. In altbewährter Manier können Sie auch in 2010 wieder zwischen zahlreichen Ständen der Auto- und Autoteileanbieter, der Clubs und Privatbesitzer bummeln und auf einer Ausstellungsfläche von 27.000 m2 die Crème de la Crème der Fahrzeughistorie in Geselligkeit genießen. Auch Bugattist Jean Prick wird wieder mit einer Kollektion von Bugattis vor Ort sein.

Wir freuen uns mit Ihnen auf der kommenden InterClassics & TopMobiel 2010 die nicht alltäglichen Meisterstücke aus 100 Jahren zu bestaunen und das süße Leben aus Europas Süden zu genießen.

Besuchen Sie uns

Freitag, 15. Januar 2010 bis Sonntag, 17. Januar 2010
Sera Classica: Donnerstag, 14. Januar 2010

Öffnungszeiten

Freitag, 15. Januar 2010:       14:00 bis 21:00 Uhr
Samstag, 16. Januar 2010:   10:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 17. Januar 2010:    10:00 bis 18:00 Uhr

Eintrittspreis für Erwachsene 15,00 Euro
65 + und Kinder von 8 bis 11 € 12,50;
Kinder bis 8 freier Eintritt

Veranstaltungsort
MECC Maastricht – IC&TM 2010 Forum 100 – 6229 GV MaastrichtT
+31 (0)43 383 83 14  F +31 (0)43 383 83 00
E info@ic-tm.nl  www.ic-tm.com

Sonder Austellung auf Inter 8C & Topmobiel 2010 (Pressemeldung des Veranstalters)

Während Inter & Topmobiel 2010, von denen 15 bis 17. Januar im MECC in Maastricht, ist die 100 Jahre von Alfa Romeo Herzen. Der Jahrestag des italienischen Automobilherstellers ist mit einer einzigartigen Ausstellung von 70 besondere Exemplare Alfa Romeo, darunter eine solide Sammlung von berühmten 8C’s. Die erste Serie dieser Art von Sportwagen mit 8 Zylindern wurden in 30 Jahren gebaut, aber derzeit hämmerte Alfa Romeo auf der Straße mit den neuen 8C Competizione.

Alfa Romeo 8C 2300

Zwischen 1931 und 1934, der 8C 2300 Motor vorgenommen, um die erfolgreiche 6C 1750 zu ersetzen. Der Motor, entworfen von Vittorio Jano, 8 Zylinder in Reihe und hatte eine Wasserverdrängung von 2336 ccm. Der Motor wurde in beiden Spinne mit einem kurzen Radstand, langer Radstand mit dem Torpedo als besonderer Fall von einsitzigen für Grand-Prix-Sport aufgebaut werden. Eine maximale Leistung von 180 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 225 km / h wurden in diesen 8-Zylinder erreicht. Die Leistung des für das Auto der erfolgreichsten Rennwagen seiner Zeit gemacht. Der Alfa Romeo 8C 2300 gewann auch die Mille Miglia (1000 Meilen), vier Mal die 24 Stunden von Le Mans und den 24 Stunden von Spa-Francorchamps.

Alfa Romeo 8C 2900

Im Jahre 1935 baute er einen 2905 ccm-Version des 8C, die sich in der 8C 2900A. Der 8C 2900A konnten 220 PS haben und debütierte bei der Mille Miglia im Jahre 1936, wo sie die ersten drei Plätze gewonnen. Im Jahre 1937 folgte der 2900B mit einem 180-PS-Motor, die besser für die Straße geeignet. Zwei Typen wurden gebaut: eine Spinne Modell Rennen mit zwei Plätzen und ein Coupé mit vier Sitzen.

Alfa Romeo 8C Competizione

Im Jahr 2003 Alfa Romeo überraschte alle auf der IAA in Frankfurt mit dem Gedanken, ein 8-Zylinder-zweisitzigen Sportwagen, der 8C Competizione. Er war in seinem eigenen Centro Stile Alfa Romeo entwickelt und bezieht sich sowohl im Design als auch hinsichtlich der Namen der reichen Geschichte von Alfa Romeo in der Welt des Rennsports. In 2007, die tatsächlichen Serienversion des 8C auf dem Markt, von denen nur 500 gemacht werden jeden Typ. Dies hat einen 4,7 Liter 90 ° V8-Motor, der gemeinsam mit Maserati entwickelt wurde. Der V8 liefert eine maximale Leistung von ca. 450 PS und einem maximalen Drehmoment von 470 Nm. Der Rahmen des Autos ist aus Stahl gefertigt, während der Körper ist aus Carbon. Das Auto ist jedoch 1560 kg schwer. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 295 km / h und das Auto Sprint von 0-100 km in 4,6 Sekunden ausgegeben. Der 8C Competizione kostet € 136.000, ohne Mehrwertsteuer und andere Steuern.
Die Kombination von Inter-8C & Topmobiel

Am Inter & Topmobiel Sie eine spezielle Auswahl aus der reichen Geschichte-8C live miterleben, ergänzt mit interessanten Fakten und Geschichten. Im Folgenden werden 8C vom 15. bis 17. Januar im MECC Maastricht angezeigt:
8C 2300 Zagato Le Mans (1931) 8C 2300 “Corto” Corsa Spider Zagato (1932) 8C 2300 “Lungo” Corsa “Le Mans” Carr. Touring (1932) 8C 2600 Monza (1933) 8C 2300 Monza (1934) 8C 2900 A Botti Cella (1936) 8C Competizione (2008) Spider 8C Competizione (2009)

Das Titel Logo der Oldtimermesse in Maastricht 2010


************************************************************************************

9./10 + 11 Januar 2009 in Maastricht Niederlande

Mit fast 20.000 Besuchern und 300 Ausstellern war die letzte InterClassics & TopMobiel einer der größten Erfolge bis zum heutigen Tag.

Das ‘zweite Januarwochenende in Maastricht’ hat sich zu einem festen Termin in der Welt der klassischen Autos entwickelt. Auf der InterClassics & TopMobiel 2009 stehen die bewährten Erfolgsfaktoren erneut im Vordergrund. Geselligkeit bei den Oldtimerclubs, ein ausgezeichnetes Angebot an Classic Cars bei zahlreichen Privatausstellern und Händlern aus dem In- und Ausland, unzählige Automobilia, Ersatzteile und „Kunst” auf Rädern bei der TopMobiel. Hier findet einen Tag vor den offiziellen Messetagen auch wieder die exklusive Vorschau statt.

Foto Oldtimermesse Maastricht 2008 Ausstellung verschiedener Talbot Fahrzeuge (c)Kfz.kultur.de

Für uns sind natürlich alle Aussteller der unterschiedlichsten Produktgruppen gleich wichtig: Klassiker in verschiedenen Preisklassen, lang gesuchte Ersatzteile, unverzichtbare Literatur oder die passende Gummidichtung. Zusammen bilden sie das Gesamtangebot einer Messe, die mittlerweile einen ausgezeichneten Ruf erlangt hat. Mit einer umfangreichen Marketingkampagne werden wir wieder alles dafür tun, um für Sie das passende Publikum nach Maastricht zu holen.

Die Messe ist von Freitag, 9. Januar, bis Sonntag, 11. Januar 2009, geöffnet. Eintrittskarten für Besucher kosten € 15,00 Im Preis enthalten sind der Zugang zu beiden Bereichen und allen Aktivitäten, die hier organisiert werden.

DIE MESSEAUFTEILUNG

Die Messe InterClassics & TopMobiel Maastricht ist auf drei Hallen mit einer Gesamtfläche von 27.000 m² verteilt.

Die Südhalle (10.000 m²) des MECC Maastricht ist zum Teil neuer Standort der TopMobiel (statt der Westhal): exklusive Messestände, spezielle Beleuchtung, Stände für Lifestyle-Produkte und natürlich das Beste vom Besten im Automobilbereich. Außerdem finden Sie hier – wie in jedem Jahr – eine gemeinsame Präsentation der FOCWA-Restaurierungsbetriebe sowie Stände mit neuen Ersatzteilen, Automobilia und sonstigen Produkten/Dienstleistungen.

Im Vorfeld der TopMobiel findet am Donnerstag, dem 8. Januar, wieder die exklusive Vorschau statt. Mit dem Thema „America’s Finest Classic Cars” erhalten natürlich auch die hier präsentierten Kochkünste und Weine eine amerikanische Note. Nach dem Vorbild der swingenden Soulrhythmen von Big, Black & Beautiful im vergangenen Jahr, werden die Coronas in diesem Jahr dafür sorgen, dass niemand stillsitzt.

In der Nordhalle (10.000 m²) ist reichlich Platz für das Angebot an klassischen Automobilen von Privatleuten und Händlern und außerdem für Stände mit neuen Ersatzteilen, Automobilia sowie sonstigen Produkten/Dienstleistungen. In beiden Hallen gibt es ausreichend Catering-Plätze.

In der Westhalle (7.000 m²) stellen sich die Oldtimerclubs sowie die Stände und Händler mit gebrauchten Ersatzteilen vor. Auch in dieser Halle finden Sie Stände mit neuen Ersatzteilen, Automobilia und sonstigen Produkten/Dienstleistungen.

ALLE FAKTEN

* InterClassics & TopMobiel ist die international umfassendste Oldtimershow der Benelux-Staaten und wird von Kennern in einem Atemzug mit der Techno Classica Essen und der Retro Mobile Paris genannt.
* Auf der InterClassics & TopMobiel finden sich Aussteller und Besucher aus den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Deutschland, Frankreich, England und Italien ein.
* Die FOCWA-Autorestaurierungsbetriebe stellen ihr Können unter Beweis.
* Autohändler aus dem In- und Ausland sorgen gemeinsam für ein ungeahntes Angebot an klassischen       Autos.
* Schrauben, Wartungsheftchen und Blinklichter. Die Messe ist vielseitig und stellt auch den Bastler zufrieden.
* Bodenbelag und Messebau sorgen gemeinsam für die großartige Atmosphäre, die Sie von uns kennen.
* Auf der TopMobiel werden „America’s Finest Classic Cars” ausgestellt und die weltweit schönsten Klassiker zum Kauf angeboten. Hier finden auch Aussteller von hochwertigen Lifestyle-Artikeln ihren Platz.

Kurz gesagt: ein nahezu vollständiges Angebot für alle, die sich für klassische Autos begeistern.
Freitag 09 Januar 2009 14.00 Uhr – 21.00 Uhr

Samstag 10 Januar 2009 10.00 Uhr – 18.00 Uhr

Sonntag 11 Januar 2009 10.00Uhr – 18.00 Uhr

kontaktdaten

MECC Maastricht – IC&TM 09
Forum 100 – 6229 GV Maastricht
Postfach 1630 – 6201 BP Maastricht
Niederlanden

I www.ic-tm.nl

Tags: Interclassics Topmobiel Maastricht · Oldtimermesse

Retro Classics 2009 Stuttgart 9.Auflage der Oldtimermesse Die ganze Welt automobiler Klassiker

27 Januar 2009

Internationale Oldtimermesse findet vom 13. bis 15. März 2009 zum neunten Mal in Stuttgart statt.

Retro Classics mit sehenswerten Höhepunkten

Die ganze Welt automobiler Klassiker

Highlights – beliebt und begehrt

Jubiläumsausstellungen:
- 100 Jahre Abarth
- 100 Jahre Bugatti
- 60 Jahre Unimog
*  einzigartige Ferrari-Motorsportpräsentation
*  internationaler Teilemarkt

*  Concours de Nonchalance der
*  Zeitschrift „Youngtimer“ des Motor Presse Verlags
* Neo Classics – Fahrzeugveredelung in höchster Perrfektion
* Sportwagenmanufakturen – pure Dynamik
* Retro Night® am 14.03.2009
* Automania
* Fahrzeugverkaufsbörse
* spektakuläre Design- und Conceptcars
* historische Omnibusse, Nutzfahrzeuge und Feuerwehren
* Treffen und Hauptversammlungen renommierter Clubs

In Stuttgart hatte die Faszination Oldtimer mit der Retro Classics vor mehr als acht Jahren einen Namen bekommen. Und ihre neunte Ausgabe im kommenden Frühjahr wird als „Die ganze Welt der automobilen Klassiker“ erneut richtungsweisende Maßstäbe setzen. Vom 13. bis 15. März 2009 wird die Ausstellung wieder alles bieten, was das Herz eines Oldtimer-Fans begeistert – Autoliebhaber, „Schrauber“ und Sammler selbstverständlich inbegriffen. Darüber hinaus haben die Messeverantwortlichen ein Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen kann. In den acht Hallen – im damit ausgebuchten Messegelände – mit einer Fläche von etwa 100.000 Quadratmeter erwartet die Messe Stuttgart ihre Besucher; in diesem Frühjahr hatten sich mehr als 50.000 Oldtimer-Fans in den Hallen auf dem neuen Messegelände beim Flughafen getummelt.

Business-Reisepaket als neues Service-Angebot

Die ausgezeichnete Lage der Neuen Messe Stuttgart direkt am Flughafen macht’s möglich: Für die Besucher der Retro Classics hat die Messe Stuttgart ein besonderes Business-Reisepaket geschnürt. Egal, ob sie aus Deutschland mit der Bahn oder aus ganz Europa einschließlich Deutschland mit dem Flugzeug anreisen, ob die Unterbringung in einem drei oder vier Sterne Hotel bevorzugt wird – für jede Art der Anreise kann für die Messebesucher ein individuelles Angebot zusammengestellt werden. Darin ist selbstverständlich auch der Eintritt in die Retro Classics enthalten, zudem wird auf Wunsch auch Karten für das Mercedes-Benz-Museum, das brandneue Porsche-Museum oder für ein Musical im SI-Centrum hinzu gebucht werden. Mehr Informationen im Internet unter http://www.messe-stuttgart.de/retro/2009/Anreisepakete.pdf

Jede Messehalle mit eigenem Charakter

Die Retro Classics wird an ihrem bewährten Konzept der „Themenhallen“ auch 2009 festhalten. In jeder der acht Messehallen wird ein eigener Akzent gesetzt. Die Halle 1 beherbergt zum Beispiel die großen Automobilhersteller und Zulieferer wie Mercedes, Porsche, Ford oder Bosch; sowie hochwertige Restauratoren und Premium-Händler wie die Firmen Klaus Kienle, Horch Classic GmbH (Joachim Appel) oder Mirbach. Auch das Mercedes-Museum, das Mercedes Classic Center sowie die Traditionsabteilungen u. a. von Porsche und Bosch werden auf der Messe präsent sein. Hier und in der Halle 3 ist der Bereich „Neo Classics“ ebenso zu finden wie passende Kleidung und Accessoires. Alle

anderen maßgeblichen Händler- und Restaurationsbetriebe bauen ihre Stände in der Halle 3 auf, während in Halle 5 dem wichtigen und wachsenden Segment „Youngtimer“ genügend Fläche bereit gestellt wird. Die deutschen Oldtimer-Clubs sowie die internationalen, die zum Beispiel Kostbarkeiten aus Großbritannien, Frankreich, Tschechien oder Italien zeigen, sind in der Halle 7, der „Länderhalle“, anzutreffen.

Spezielle Halle für den Motorsport

Als herausragendes Topereignis wird die Messehalle 4 unter dem Namen „Mythos Solitude“ speziell dem Bereich Motorsport gewidmet. Auf 10.000 Quadratmeter finden die Fans alle erdenklichen Sportwagen, klassische Motorräder sowie Veranstalter, die sich auf Veteranen-Rallyes spezialisiert haben. Als Highlights in dieser Halle gelten Sonderschauen zu den legendären Marken „Abarth“ mit 20 Unikaten und „Ferrari“ mit sensationellen Exemplaren.

Fahrzeugverkaufsbörse für Privatleute und Händler in Halle 6

In Halle 6 wird sich ein schwungvoller Markt mit hunderten von Fahrzeugen entwickeln, die nicht älter als Baujahr 1979 sein dürfen. Hier wird die seit Jahren beliebte Fahrzeugverkaufsbörse für private Verkäufer und Händler, auf der man ein Fahrzeug anbieten oder kaufen kann, als Anziehungspunkt an allen drei Messetagen wirken. Die Gebühren für die gesamte Messedauer kosten pro Fahrzeug 150 Euro, pro Zweirad 50 Euro. Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen findet man im Internet unter: http://www.messe-stuttgart.de/cms/fileadmin/messestuttgart/pdf/RetroClassics08_AnmeldungPrivatboerse.pdf
In derselben Halle kommen die Freunde der Modellautos „Automania“ auf ihre Kosten.

Omnibusse, Lastwagen, Feuerwehrfahrzeuge und Traktoren

Das neue Messegelände bietet der Retro Classics genügend Platz, um weitere Sonderthemen in ihr Portfolio aufzunehmen. Dazu gehört eine Schau über historische Landmaschinen und Traktoren, die in der Halle 8 der Nutzfahrzeuge auf einer Fläche von rund 2500 Quadratmeter zu bestaunen sein wird. Diese Spezialhalle wird auf weiteren 7500 Quadratmeter mit einer Vielzahl von Omnibussen, Lastkraftwagen und Zugmaschinen sowie Feuerwehrfahrzeugen abgerundet. Der Bereich der historischen Landmaschinen und Traktoren wird in drei Bereiche gegliedert. Eingeladen sind neben einer Auswahl der gut 100 Traktoren-Clubs aus Baden-Württemberg, Bayern und Rheinland-Pfalz die aktuellen Manufakturbetriebe wie Fendt, John Deere, McCormick oder Massey-Ferguson, die mit ihren Traditionsabteilungen vertreten sind, sowie der Traktoren-Handel samt dem wichtigen Zubehör- und Ersatzteilbereich.

Zudem wird die Nutzfahrzeug-Veteranen-Gemeinschaft (NVG, http://www.n-v-g.de/ ) mit ihren historischen Zugmaschinen und Kippern vertreten sein. Die Messehalle wird ergänzt mit einer Reihe historischer Feuerwehrfahrzeuge sowie klassischen Omnibussen, die im ehemaligen Messegelände in der „Auwärter-Halle“ zu sehen waren. Konrad Auwärter aus der Neoplan-Dynastie zeigt rund zwei Dutzend der mächtigen Zeitzeugen der Automobilbaugeschichte bereits zum achten Mal im Rahmen der Retro Classics. Mit dabei sind verschiedene Klassiker vom Typ Kässbohrer / Setra, Mercedes-Benz, Saurer, Steyr, Büssing und natürlich Neoplan. Die Fahrzeuge kommen nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus dem Elsass, aus Österreich und aus der Schweiz. Außerdem wird in der Halle 8 eine Sonderschau zu „60 Jahren Unimog“ mit seltenen Exemplaren zu sehen sein. Die Halle 9 steht Messebesuchern, die auf dem internationalen Teilemarkt Zubehör und Originalteile für ihre Oldtimer suchen, zur Verfügung. Gut 150 Händler haben sich unter dem Dach dieses Teilemarkts eingefunden und werden ihre Kostbarkeiten an allen Messetagen anbieten.

Thema „Youngtimer“ und „Neo Classics“ im Mittelpunkt

Apropos „Neo Classics“ und „Youngtimer“: „Mit dem Umzug auf das topmoderne Stuttgarter Messegelände haben wir zwei weitere Teilbereiche unter das Dach der Retro Classics genommen“, sagt Ulrich Herrmann, Organisator der Stuttgarter Oldtimermesse, und diese beiden Bereiche würden auch 2009 weiter ausgebaut. Zum einen handele es sich um den Bereich der „Neo Classics“, bestätigt Herrmann, „darunter sind aktuelle Luxuslimousinen, Manufakturfahrzeuge und Sportwagen zu verstehen, die auf Grund ihrer geringen Stückzahlen schon heute als Klassiker gelten.“ Beispielsweise ein Bentley Flying Spear, der futuristische Morgan Aero oder dessen „Roadster-Kollege“ V6 Lightweight, selbstverständlich auch ein Maybach 62 oder der neue Rolls-Royce Phantom, von dem lediglich rund 500 Exemplare betuchte Käufer fanden. Auch Concept Cars aus den Designerstudios der großen Automobilhersteller gehörten hier dazu.

Der zweite und wesentlich größere Bereich unter dem Dach der Retro Classics widmet sich in Halle 5 dem immer wichtiger werdenden Thema „Youngtimer“ – also Autos, die typenabhängig mindestens 20 bis 25 Jahre auf dem Buckel haben müssen. Die Messe Stuttgart hat damit ganz bewusst diesen Bereich in ihr Spektrum aufgenommen und wird erneut eine eigenständige Youngtimer-Schau mit all ihren unterschiedlichen Facetten und Besonderheiten präsentieren. „Für die Youngtimer werden wir eine komplette Messehalle mit 10.000 Quadratmeter Fläche bereitstellen“, sagt Herrmann, „wobei außer den Marken Mercedes, Porsche und VW auch Modelle anderer Clubs einen zentralen Part einnehmen werden.“

Sonderschau zum Thema „Historisches Reisegepäck von Louis Vuitton“

Ein besonderer optischer Leckerbissen wird die Sonderausstellung der Firma The Vintage Luggage Company sein. Historische Stücke wie Truhen, Kosmetik- und Reisebürokoffer von Louis Vuitton sind nur in kleiner Zahl hergestellt worden. Häufig handelt es sich um Unikate. Weltweit wird ständig nach besonderen Stücken gesucht und manchmal gelingt es sogar, verloren geglaubte oder seit den Kriegen verschollene Exponate zu finden. Diese Gepäckstücke sind wie Oldtimer oder Antiquitäten: je seltener sie sind, desto mehr können sie wert sein. Der Markt für antikes Reisegepäck hat in den vergangenen Jahren jeweils zweistellige Preiszuwächse erlebt. Viele Menschen investieren inzwischen lieber in historische und sehr begrenzt vorhandene Stücke, als in unsichere Aktien- oder Fondsmärkte. Regelmäßig erzielen gut erhaltene Exponate bei großen Auktionen von Sotheby’s und Christies Höchstpreise und haben sich so zu einer höchst interessanten und lukrativen Kapitalanlage entwickelt.

Die Retro Classics 2009 in der Neuen Messe Stuttgart am Flughafen ist geöffnet am Freitag, 13. März, von 10 Uhr bis 19 Uhr, am Samstag und Sonntag, 14./ 15. März, täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr. Am Donnerstag, 12. März, findet von 14 Uhr bis 20 Uhr ein Preview-Day für Journalisten und Fachbesucher statt. Davor ist die Eröffnungspressekonferenz um 11 Uhr.

Eintrittspreise Retro Classics Eintrittskarten Retro Classics 2009

Die Eintrittspreise für die Tickets kosten inklusive VVS-Kombiticket wie 2008 und 2007 für

Erwachsene 14 Euro;

Schüler, Studenten und andere begünstigte Gruppen bezahlen 10 Euro.

Gruppen ab 20 Personen können für je 10 Euro (ohne VVS)

die Oldtimer-Ausstellung besuchen. Der Eintritt zur „Retro-Nacht“ am Samstag von 19 Uhr bis 24 Uhr kostet 15 Euro (mit VVS), in Kombination mit der Tageskarte 25 Euro, einschließlich VVS.

14.3.2009 RETRO NIGHT® – Glamour nach der Messe!

Die Retro Night® setzt einen klangvollen Abschluss unter einen aufregenden Messetag. Wie in den Hallen werden an diesem Abend Originale auf der Bühne stehen. Lassen Sie sich überraschen, in welche unvergesslichen Jahrzehnte die Retro Night Sie entführen wird. Und haben Sie einfach Spaß.

Tags: Allgemein · Oldtimermesse · Retro Classics