Diaschau (5 s) | Schloss Dyck Classic Days Oldtimer 2008 Fotos und Bilder bei Kfz-Kultur.de | Classic_days_2008_0546
Stop Diaschau Index Stop Diaschau
Index Voriges Bild Nächstes Bild Stop Diaschau

Bild 3 von 1854

Classic_days_2008_0546.JPG

Classic_days_2008_0546

Copyright © 2008 by KFZ-Kultur.de

http://www.kfz-kultur.de

All rights reserved



http://www.kfz-kultur OLDTIMER YOUNGTIMER FOTOS UND BILDER

Highlights 2008 sind die Besuche der bekannten Rennfahrer Jochen Mass, Hans Herrmann, Bernd Schneider, H.J. Stuck bei den Classic Days. Schloss Dyck

Mit Mercedes Benz feiern die Classic Days am Schloss Dyck im Jahr 2008 das Jubiläum zum Thema „100 Jahre Grand Prix-Erfolge“. Insgesamt vier Formel 1 Boliden sind am Schloss zu sehen, aber auch der Benz 1908 mit dem Christian Lautenschlager 1908 den Grand Prix von Dieppe (F) gewann. Hans Herrmann fährt seinen „Dienstwagen“ – einen Silberpfeil W 196 aus dem Jahr 1955.

Jochen Mass fährt den grossen Benz 1908 mit fast 14 Litern Hubraum, Bernd Schneider wird im Formel 1 von 1998, dem Weltmeisterfahrzeug MP4-13 von Mika Häkkinen, seine Kreise um das Schloss ziehen und Dieter Glemser fährt das AMG-F1-Safety-Car um die Rundstrecke vor den Ausfahrten den Rennfahrzeuge zu sichern.

Toyota zeigt Rallye-Fahrzeuge (WRC) in einem Sonderlauf mit Isolde Holderied am Steuer. Und auch Jochen Berger ist – wie schon 2007 – wieder am Start.

Die Autostadt aus Wolfsburg sendet aus dem Zeithaus sympathische Vertreter der „Volkswagen“ – aber auch das Pacecar für die Tangenten vom Schloss bis zum Startbereich – ein Polizei-VW –Special-Käfer Baujahr 1953.
Schloss Dyck

Porsche der Modelle 904, 907, 910 und auch sogar ein spektakulärer Porsche 956 (Ex- Fahrzeug von Ayrton Senna) begehen das Jubiläum „60 Jahre Porsche“ bei den Classic Days.

Bei den Formel Monoposto aus den 50er und 60er Jahren startet Hans Jörg Goetzl von der Motor Klassik im Lotus 16 aus dem Besitz von Graham Hill. Mit Ihm sind über 15 weitere Monoposto am Start und das Feld wird noch ergänzt durch zusätzliche 20 Starter der HRA ( Graf Berghe von Trips Pokal des ADAC) , die an 80 Jahre Wolfgang Graf Berghe von Trips erinnern wollen.

Eine Vielzahl von Fahrzeugen in dieser Kombination und Anzahl findet man sonst in vergleichbaren Veranstaltungen sicherlich nicht. Mehr Informationen finden Sie hier…

Zusätzlich zu den Sonderläufen der Werksmuseen und Rennfahrer-Vereinigungen bringen wieder eine Vielzahl von Privat-Besitzern wunderschöne und seltene Fahrzeuge zum Schloss. Einige Highlights aus der Liste der startenden Fahrzeuge finden Sie hier…

Ergänzt werden die Starts der Startergruppen im Bereich „Racing Legends“ durch eindrucksvolle Demonstrationsfahrten von Rennfahrzeugen aus Privatsammlungen und Werksmuseen.Seltene Fahrzeuge und solche, die nur äußerst selten auf der Rennstrecke in Bewegung zu sehen sind, geben sich ein Stelldichein und begeistern die Zuschauer.

Es gibt ein „Neues Fahrerlager“, in dem Formelfahrzeuge, Rennsportwagen und Rennmotorräder zu sehen sein werden. Das Schloss selbst – mit seinen wundervollen Innenhöfen – wird zum „Alten Fahrerlager“ , in dem hauptsächliche die Vorkriegsfahrzeuge mit ihrer diffizilen Technik und spannender Rennhistorie untergebracht sein werden.

Die Innenhöfe des Schlosses sind aus Gründen der Zuschauersicherheit während der Ein- und Ausfahrten der historischen Rennfahrzeuge für Fussgänger und Besucher nicht zugänglich, öffnen aber nach dem Rennbetrieb am späten Nachmittag und laden zum „Pitwalk“ ein. Für den Besuch der Innenhöfe während der Rennrunden steht ein zahlenmäßig begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung. Das „Neue Fahrerlager“ bleibt im Jahr 2008 durchgängig geöffnet – die Fahrstrassen sind hier abgetrennt.

Der Concours d´Elegance am Schloss Dyck zeigt den interessierten Besuchern und Sammlern „Jewels in the Park“.

Graf-Berghe-von-Trips-Trophäe

Im Schlosspark wollen die Classic Days eine stilvolle Inszenierung der Ausstellungsfahrzeuge im Concours d´Elegance mit englischem Flair bieten. Über 80 Schmuckstücke aus der Automobil- und Karosserie-Baukunst sind hier versammelt und legen eindrucksvoll Zeugnis von prachtvollen Zeiten und großem handwerklichen Geschick ab.

Sie können die Eintrittskarten zu den Classic Days 2008 auch in Vorverkaufs-Stellen im Großraum Neuss / Jüchen erwerben. Die Adressen finden Sie hier.

Die Classic Days 2008 – ein Oldtimerfest für’s Herz und für die Sinne

Picknicken rund ums Schloss ist ausdrücklich erwünscht, Musikprogramm sorgt auf den Wiesen vor der Torburg für Unterhaltung. Im Concours d´Elegance ist Flanieren angesagt. Alle Besucher sind einladen in zeitgenössischer Kleidung und mit dem eigenen Klassiker zum Schloss zu kommen.

Das Miscanthus-Schilfgrasfeld in Schlossnähe steht in diesem Jahr komplett für die Besucher-Klassiker zur Verfügung.

Der Samstagabend bei den Classic Days 2008 - ein bunter „50er Jahre - Abend“!

Erstmals gibt es am Samstagabend – gleich nach dem Rennprogramm der Classic Days – ein buntes Abendprogramm im Classic Days-Zelt auf der Apfelwiese vor dem Schloss.

Der Eintritt ist kostenlos.

Planen Sie einen Abend mit Freunden nach einem ereignisreichen Tag und bleiben Sie einfach ein paar Stunden länger am Schloss. Im dekorierten Classic Days Zelt laden „Die Sweethearts“ zu einer abwechslungsreichen Wirtschaftswunder-Revue und einer Zeit-Reise in die 50er Jahre ein.

Schlager, Sketche und Pointen – von Caterina Valente bis Heinz Erhardt.

Anette Praktisch, Klaus Saubermann und Wolfgang Wunder lassen als Trio die schönsten deutschen Schlagerperlen der Wirtschaftswunderzeit wieder lebendig werden. In ihrer mitreißenden Show besingen sie virtuos das optimistische Lebensgefühl der 50er Jahre. Mit witzigen Werbespots und Sketchen und Pointen a la Heinz Erhardt..

Souvenirs Souvenirs, Zwei kleine Italiener, Ich will keine Schokolade, Ohne Krimi geht die Mimi… Schuld war nur der Bossanova, Quando Quando, Caprifischer, Es liegt was in der Luft…

Heinz Erhardt, Peter Frankenfeld, Conny Froboess, Heid Brühl, Peter Kraus, Bibi Jones, Ilse Werner, Bill Ramsey, Trude Herr….und viele mehr.

Also vormerken: Samstagabend bei den Classic Days – am Schloss bleiben und einen bunten Abend mit Freunden genießen!

Ein Oldtimerfest im Park

Freuen Sie sich mit uns auf stimmungsvolle Momente, historischen und aktuellen Motorsport, den Concours d´Elegance im Schlosspark und an der Orangerie, Picknick, Jazz-Musik, Rundstrecken-Läufe reinrassiger Rennwagen, den Besuch historischer Flugzeuge und viel viel Flair…

Gedenken Sie mit den Initiatoren und Teilnehmern an den beiden Tagen Wolfgang Graf Berghe von Trips – einem der größten deutschen Rennfahrer – die Classic Days am Schloss sind das „Trips Memorial“.

Schloss Dyck

Ob Sie mit dem Oldtimer direkt am Schloss parken oder auch mit neueren Fahrzeugen kommen und auf den weiträumigen Parkflächen vor dem Veranstaltungsgelände ausreichend Platz finden…machen Sie auch im Jahr 2008 die Classic Days mit Ihrem Besuch in passender Garderobe zu einer Zeitreise…

Die Schirmherren der Veranstaltung 2008 sind:

• Dr. Ingo Wolf, Innenminister des Landes NRW
• Dieter Patt, Landrat des Rhein-Kreises Neuss
• Margarete Kranz, Bürgermeisterin Gemeinde Jüchen
• Graf Wolff Metternich, Stiftung Schloss Dyck
• Reinold Louis, Vorstand der Gräflich Berghe zu Trips´schen Sportstiftung

Die Oldtimer- und Motorsporttage, die „Schloss Dyck Classic Days“!

* Gleichmäßigkeitsfahrten auf abgesperrter Rundstrecke
* Automobil-Klassiker-Ausstellung im Schlosspark und an der Orangerie
* Fahrerlager und Boxengasse im Schloss
* Rennsportwagen der 60er und 70er Jahre im neuen Fahrerlager
* Großes Oldtimertreffen für Autos, Motorräder, Feuerwehren und Schlepper
* Überall am Schloss, im Park und an der Strecke: Picknick für jedermann
* Jazzbands, Biergarten, englisches Flair, Zeitreise in alter Kleidung